Exoten-Garten
Navigation  
  Home
  .
  Wasser & Sumpfpflanzen
  Musa-Enseten-Stauden
  Sukkulente, Xerophyten & Caudexpflanzen
  Palmen und Palmfarne
  Aronstab-Aronide
  Exoten sonstige
  Tiere im Garten
  Gartenstauden sonstig
  Blühten
  Der Wald und seine Pilze
  Schadbilder- Krankheiten
  Anzucht & Vermehrung & Stecklinge
  Gartentagebuch 2010
  Was man Wissen sollte
  Wetterinormationen
  ,
  Gästebuch
  Landkarte
  Grill & Kochrezepte
  => Rehbraten ganz leicht
  => Zander gebraten mit Kroketten
  => Geräucherter Walla
  => Forelle vom Grill
  => Schlei gebraten mit Senfspeck
  => Entenbraten
  => Bauchspeck mit Flolienkartoffeln
  => Kaltleim
  => Hirschbraten mit buntem Pfeffer
  => leckeres Perlhuhn
  => Hirschbraten klassisch
  => Gebratener Rosenkohl
  => Wildente-gebraten
  => Barbarieflugentenfüße mit Orangenpfeffer
  => Karnickkel mit Senfmarinade
  => Kaninchen im Ganzen
  Überwinterung & Technisches
  Baumaßnahmen im Garten
  Ureinwohner- Amerika
  Die Cottbuser Str.3
  Meine Stadt
  -
Heute waren schon 14 Besucher (52 Hits) hier!
Forelle vom Grill
Forelle vom Grill



Das ist ein Thema wo ich mich offt probiert habe bis zur Perfektion.
Ich mag keinen Fisch in Folie vom Grill, weil mir das zu sehr an Kochfisch
erinnert, ein Fisch vom Grill muss eine grosse und knusprige Haut haben.

Forellen sind erste Wahl, weil wenig Gräten und eigentlich überall
erhältlich, es geht auch jeglicher anderer Fisch, die nicht zu Fett sind.

Zuerst wird der Fisch gewaschen  und abgetrocknet.
Anschließend von innen und außen gepfeffert und gesalzen
Jetzt kühl stellen.


Die Marinade.
Es gibt fertige Fischgewürze, die man nehmen kann, ich
mische mir nach Lust und Laune immer selber eine Mischung.
In einer kl. Schale wird etwas Olivenoel gegeben
dazu kommen unseret Gewürze.
Ein Beispiel
Peffer / etwas Chilli / Paprika / Thymian .....
Und immer ein Schuss Zirone
Des wird verrührt und am Grill bereit gestellt.

Jetzht das wichtigste die Holzkohleglut.
Der Grill sollte nicht zu heiß sein, da liegt der springende Punkt.
Ich sage immer für Fleisch reicht es nicht  aber für den Fisch genau richtig.
Gut macht sich  ein Höhen verstellbar. Grill!!

Die Forelle in normalen Mehl kurz wenden
nun auf den Grill legen  (ich mach das immer erst kurz vorher).
Bitte darauf achten das es nicht zu heiß wird. In dem Falle wird der Fisch  schön knusprig aber innen nicht durch.
Sobald er angegrillt ist werden die Forellen gewendet 
und mit der Marinade vorsichtig eingepinselt, dies
wiederholt man öffters, bis der Fisch rundum schön knusprig ist.
Dauer dieser Prozedur ca 5-6 Minunten pro Seite.
Das kann unterschiedlich sein kommt auf die Grilltemperatur an.


Durch die nicht all zu hohe Temperatur, erreicht man eine schöne
knusprige  Haut die auch nach und nach die Gewürze aufnimmt und das ist das BESTE daran


Bitte sofort servieren
mit Zitronenscheiben und einem Frischen Salat
Dazu genügt frisches Weißbrot oder ein Baguette


Fotogalerie  
  ein Bild ein Bild ein Bild ein Bild ein Bild ein Bild  
Werbung  
   
Wissen  
 

ein Bild
ein Bild
 
Wetter  
 

ein Bild
Das kommt auf uns zu
 
Unverbindliche Händler  
 
1.www.rareplants.de 1.www.seerosenwelt.de
 
Interessantes Unsortiert und Unverbindlich ;-)  
 
Fischinfo.de Naturfotos.cz Grillsportverein.de christoffers-naturfotos Rolands Bananenhobby Bananenparadis.de Bananenzentum.de Der Palmengarten.de.tl www.pilzepilze.de foto.mein-schoener-garten.de www.freilandpalmen.de Bertys & Annes Exotengarten Tierlexikon.de echinopsis-kakteen.de.tl/ http://www.selber-backen.de petrijuenger-eichsfeld www.naturfoto-online.de www.fotolicht.com http://www.naturfotografie-digital.de/ http://www.hot-pain.de/