Exoten-Garten
Navigation  
  Home
  .
  Wasser & Sumpfpflanzen
  Musa-Enseten-Stauden
  Sukkulente, Xerophyten & Caudexpflanzen
  Palmen und Palmfarne
  Aronstab-Aronide
  Exoten sonstige
  Tiere im Garten
  Gartenstauden sonstig
  Blühten
  Der Wald und seine Pilze
  Schadbilder- Krankheiten
  Anzucht & Vermehrung & Stecklinge
  Gartentagebuch 2010
  Was man Wissen sollte
  Wetterinormationen
  ,
  Gästebuch
  Landkarte
  Grill & Kochrezepte
  Überwinterung & Technisches
  Baumaßnahmen im Garten
  Ureinwohner- Amerika
  Die Cottbuser Str.3
  Meine Stadt
  -
Heute waren schon 13 Besucher (31 Hits) hier!
Wetterinormationen
Informationen
Über Wetterphänomene Bauernregeln usw.
und meine Erfahrungen für die Lausitz



Das Wetter kann man für Deutschland nicht verallgemeinern.
Selbst bei dem Winter 09/10 haben wir in der Lausitz schon fast
10 Wochen Dauerfrost in anderen Gebieten gab es zeitweilige Pausen.

Ob Regenperioden(Siebenschläfer)  oder die kalte Sophie (Eisheiligen)
Ich schwöre nicht auf diese Angaben aber es ist so wie mit den Bauernregeln.
Ein wenig Wahrheit steckt überall drin.

Vorweg eine sehr gute und interessante Seite über Wetterstatisiken.
Erst neulich am Biertisch, hatten wir mit den Nachbarn eine Diskusion,
ob der Sommer 09 ein warmer Sommer war.
Hier eine Grafik vom Juni ca 6 tage ok von dem rest reden wir nicht!
Der Sommer 09 war in der Lausitz mehr als Bescheiden, kurze Hitze im April,
anschließend völlig veregnet und zukalt, im Juli habe ich in der Wohnung den Kamin angemacht!
Die letzte Juli Woche festigte sich der Sommer bis in die 3. Augustwoche und dann war schluss
.
Diese Seite ist zwar nicht mit unserer Lausitz identisch, aber für alle mit
Kurzeitgedächniss interessant und gibt schon ein Mittelwert an.

 
Kommen wir zur kalten "Sophie"


Eine weitere Anomalie im Wetter ist die
>>> Die Schafskälte <<<


Das Thema des Siebenschläfertages ist so eine Sache für sich.
Meine Meinung, über Jahrhunderte beobachtete Wettersituationen,
es mag schon was dran sein, zumind. das es sich desöffteren
mal wiederholen kann.

Ein weiteres Phänomen sind die . Hundstage . , die Ende
Juli bis in die letzten August- Wochen sind.
Die sind aber auch "Wenn und Aber", wenn ich mich als
Kind erinnere, der August war Ferienzeit und Hitze, in den
90ziger sah das schon anders aus.
Meine ehemalige Freundin hatte im August Geburtstag und
offt wurde drin bzw im Zelt gefeiert.


Desweiteren ist der . El Niño . , ein Ereigniss meist in der Zeit
des Jahreswechsel verantwortlich für weltweite Wetter-
kapriolen.
In den direkt betroffenen Gebiete kann "der Junge" (aus dem Span.)
verheerende Schäden anrichten, komplette Korallenbänke
sterben ab bis hin zum Massensterben von Seevögeln
und Fischen.
Sehr oft bekommen wir im Anschluss hier sehr durchwachsenes
Wetter, auch 2010 ist ein EL Niño Jahr.

Auch wenn es eine starke Strumsasion in Amerika gibt
profitieren wir im Negativen Sinne davon, z.B. die meisten
Tropischen Wirbelstürme entstehen in juni bis Juli.
Diese kommen dann je nach Wetterlage 3-4 Wochen später
vollgepackt mit Wasser als Schlechtwetter zu uns.
Meißt in Grau und mit Kälte.


Auch eine sehr interessante Seite zum stöbern


Bauernregeln - Aberglaube oder Wissenschaft ?
Fotogalerie  
  ein Bild ein Bild ein Bild ein Bild ein Bild ein Bild  
Werbung  
   
Wissen  
 

ein Bild
ein Bild
 
Wetter  
 

ein Bild
Das kommt auf uns zu
 
Unverbindliche Händler  
 
1.www.rareplants.de 1.www.seerosenwelt.de
 
Interessantes Unsortiert und Unverbindlich ;-)  
 
Fischinfo.de Naturfotos.cz Grillsportverein.de christoffers-naturfotos Rolands Bananenhobby Bananenparadis.de Bananenzentum.de Der Palmengarten.de.tl www.pilzepilze.de foto.mein-schoener-garten.de www.freilandpalmen.de Bertys & Annes Exotengarten Tierlexikon.de echinopsis-kakteen.de.tl/ http://www.selber-backen.de petrijuenger-eichsfeld www.naturfoto-online.de www.fotolicht.com http://www.naturfotografie-digital.de/ http://www.hot-pain.de/