Exoten-Garten
Navigation  
  Home
  .
  Wasser & Sumpfpflanzen
  Musa-Enseten-Stauden
  Sukkulente, Xerophyten & Caudexpflanzen
  Palmen und Palmfarne
  Aronstab-Aronide
  Exoten sonstige
  Tiere im Garten
  Gartenstauden sonstig
  Blühten
  Der Wald und seine Pilze
  Schadbilder- Krankheiten
  Anzucht & Vermehrung & Stecklinge
  Gartentagebuch 2010
  Was man Wissen sollte
  Wetterinormationen
  ,
  Gästebuch
  Landkarte
  Grill & Kochrezepte
  Überwinterung & Technisches
  Baumaßnahmen im Garten
  Ureinwohner- Amerika
  Die Cottbuser Str.3
  Meine Stadt
  -
Heute waren schon 2 Besucher (14 Hits) hier!
Was man Wissen sollte
Die ersten Schritte

Jeder der sich mit der Thematik befast, egal ob für die Zimmerpflanzen,
ein kleiner Balkongarten, oder wer tätig ist in einer Sparte, der ein
Nutzgarten pflegt oder Tropische Pflanzen als Kübelkultur auf Balkon
bzw Terasse hält.

Sollte sich vorher informieren was er möchte.
Eine Ensete kann man kurzfristig auf ein Neubaubalkon halten.
Lernt Eure Pflanzen erstmal kennen,da ist das Netz hilfreich.
Es bringt nichts wenn die Augen größer sind als der Platz dann im
Herbst und dieser kommt unabkömmlich!.
Pflanzen für Balkon und Terasse, die wichtigsten Gruppen
Klassische Kübelpflanzen
Sind immergrüne- oder sommergrüne Gehölze, Stauden oder Gräser
aus tropischen bzw subtrop. Regionen einschl. der Mittelmeerregion.
Diese ind alle in der regel nicht Winterhart und brauchen ein Winter-
quartier.

Klassische Balkonblumen
Sind neben den tratitionellen petunien,Pelagonien, Knollen begonien
und z.B. Fuchsien.
Natürlich gehören auch die Sommerblumen dazu.
Habt Ihr gewußt das auch von denen sehr viele aus den Tropen
kommen?
Einjährige werden nach der Sasion weggeworfen die Mehrjährigen
werden überwintert.
Aber es werden noch jedes Jahr gerngesunde Pflanzen weggeworfen
die umso übbiger im folge Jahr blühen würden.
Informiert Euch wie man was Überwintern kann.

Gartenpflanzen für die Kübelkultur
Sind ein neuer Trend, Strauden, Sommerblumen, Blumenzwiebeln,
Küchenkräuter bis hin zum Gemüse.

Heimatstandorte und Klimazonen
Informiert Euch wo Eure Pfleglinge herkommen und was Sie brauchen
Wir hier in DE haben einige verschiedenen Zonen von 5-8.
Welche erhebliche Unterschiede beinhaltet, Die Lausitz kann man
eben nicht mit dem Preisgau vergleichen..

Ziemlich genau und sehr gut  von garten-pur

Auf  die richtige Temperatur kommt es an
Schon wer aus Samen seine Sommerblumen ziehen möchte,
braucht Wärme mind 12°C, einige weit mehr.
Auch wo man was hinpflanzen kann, hat was mit Sonneneinfall usw
und dem Standort zutun.
Ob eine Pflanze bei uns geeignet ist für die Sommerfrische, hängt
davon ab, ob sie es an ihrem Heimatstandort gern durchgehend
warm hat oder starke Temperaturschwankungen zwischen Tag
und Nacht gewohnt ist.
Echt Tropische Regenwaldpflanzen, haben bei uns nichts auf
Balkonien oder Terasse zusuchen.
Das geht meißt eine Weile gut aber nach etwa 2 Monaten
kippen die um. Es sei den es ist Tag und Nacht nur +/-10°C
und immer mind. 22°C warm auch Nachts.
Es gibt mal Tropische Sommer-Nächte in Deutschland, aber sehr selten.


Weitere Standortbedinungen

Neben Temperaturbedinungen, ihrer Klimazone, finden Pflanzen noch
andere Bedinungen an ihrem Heimatstandort vor.
An denen sie sich im Laufe der Evulution angepasst haben.
Kurz Ihre Lebensgrundlagen.
Ganz entscheident ist z.B. in welcher Höhe die Pflanze lebt,welchen
Boden sie unter den Füßen hat und wieviel Wasser sie bekommt.
Botanisch wurden die Klimazonen nochmals aufgeteilt in -

humide (feuchte)
ariade und semiarde (trockene und halbtrockene) Gebiete
und
Tropische Hochlagen

Erfolgreich Pflegen und Überwintern
Eigenzuchten nehme ich herraus ist ja schon aufgeführt-
Der Kauf und die erste Pflege danach
Grünpflanzen (Zimmerpfl. bzw Kübelpfl.) werden immer als
Massenware angeboten, egal wo man kauft! (ausgenommen Privat)
Alle Pflanzen sind getrimmt auf optimalen Wuchs, z.Teil auch
behandelt Hormonell.
Andere Tricks sind 2 Wuchsphasen in einem Jahr einzufahren, 24
sdt täglich Lich
t !
Zum anderen kommen viele Pflanzen aus Gärtnereien der Weich-
wassergebiete Hollands.


Wer nun am Anfang Fehler macht, verliert seine Pflanzen.
Alle Pflanzen müssen Akklimatisiert werden, auf keinen Fall sofort
auf die Terasse in die Sonne
. Alles Grünzeug kommt aus Gewächs-
häuser bzw war unter Glas.
Die Pflanzen dürfen (je nach Art) 2-4 Wochen keine bzw spärrlich
Sonnenlicht bekommen. Sonst 100% Sonnebrand z.B. Palmen
ect. verlieren dadurch alles Blattwerk
.

Überprüft den Topfballen
Der Handel versendet bzw bringt nur sehr trockene Ware in Umlauf.
Schaut Euch die Wurzeln an, Braune oder schon matschige Teile,
zeigen irreparable Wurzelschäden - Finger weg.
Nur gut durchwurzelte schön hell sollte der Ballen sein-
Er sollte dann sofort gut durchdringend gegossen werden.
Dann sollte die Pflanze umgetopft werden, aus Gewinngründen stehen
alle in zukleinen Pötten.



Fotogalerie  
  ein Bild ein Bild ein Bild ein Bild ein Bild ein Bild  
Werbung  
   
Wissen  
 

ein Bild
ein Bild
 
Wetter  
 

ein Bild
Das kommt auf uns zu
 
Unverbindliche Händler  
 
1.www.rareplants.de 1.www.seerosenwelt.de
 
Interessantes Unsortiert und Unverbindlich ;-)  
 
Fischinfo.de Naturfotos.cz Grillsportverein.de christoffers-naturfotos Rolands Bananenhobby Bananenparadis.de Bananenzentum.de Der Palmengarten.de.tl www.pilzepilze.de foto.mein-schoener-garten.de www.freilandpalmen.de Bertys & Annes Exotengarten Tierlexikon.de echinopsis-kakteen.de.tl/ http://www.selber-backen.de petrijuenger-eichsfeld www.naturfoto-online.de www.fotolicht.com http://www.naturfotografie-digital.de/ http://www.hot-pain.de/